Am 17.05.2022 fanden die Schwimmkreismeisterschaften in Peckelsheim statt. Die GGS Dringenberg trat mit einem Jungen- und einem Mädchenteam in der Wertungsklasse der Dritt- und Viertklässler an. Es wurden insgesamt drei Staffeldisziplinen geschwommen. Die Jungen erreichten einen guten achten Platz und konnten mit Ihrem Auftreten voll zufrieden sein. Völlig überraschend gewannen die Mädchen die Kreismeisterschaften - es war überhaupt das erste Mal, dass die Platzhirsche aus Peckelsheim einem anderen Sieger weichen mussten. Die Freude war riesig bei allen! Schön war es vor allem auch zu sehen, wie sich Jungen und Mädchen gegenseitig puschten und anfeuerten und so auch noch den inoffiziellen Titel als lautestes Team gewannen.

KM Schwimmen 22 MKM Schwimmen 22 J

Zum 2.5.2022 hat Andree Borgolte seinen Vorbereitungsdienst bei uns an der Schule angetreten. Wir begrüßen ihn herzlich hier und freuen uns über den personellen Zuwachs.

Gleichzeitig hat Frau Voss ihr Referendariat erfolgreich beendet und bleibt uns auf jeden Fall erst einmal bis Sommer als Vertretungskraft erhalten.

Liebe Eltern der GGS Dringenberg,

wie Sie vermutlich bereits aus den bisherigen Mitteilungen und aus den Medien wissen, endet am 2.4.2022 auch die Übergangsregelung zur Masken- und Testpflicht in der Schule. Testmaterial erhalten Sie noch inklusive der Woche bis zum 9.4.2022.

Das bedeutet für den Umgang mit Masken in der Schule, dass ab dem 5.4.2022 alle verbindlichen Regeln für das Tragen von Masken in der Schule entfallen. Unabhängig davon steht es aber jedem Kind und jedem Mitarbeiter/jeder Mitarbeiterin sowie jedem Besucher/jeder Besucherin frei, in der Schule eine Maske zu tragen. Bitte besprechen Sie diese Frage mit Ihrem Kind.

Wir haben uns als Kollegium dahingehend verständigt, dass die Maske als Eigen- und Fremdschutz auch mittelfristig noch sinnvoll ist. Wir werden sicherlich auch die Wirkung der Masken für den Infektionsschutz mit den Kindern thematisieren. Sie können sich aber sicher sein, dass wir gegenüber Kindern oder MitarbeiterInnen keinen Druck aufbauen werden (und dürfen), die sich für einen zeitweisen oder vollständigen Verzicht auf das Tragen der Maske entscheiden.

Wir haben alle das Ziel und die Hoffnung, in die Osterferien gehen zu können, ohne dass für einzelne MitarbeiterInnen oder Familien eine Quarantänesituation damit verbunden ist. Ich denke, das wäre für alle nach den wechselhaften und entbehrungsreichen Zeiten in der Omikronwelle wünschenswert.

Falls Sie diesbezüglich Fragen oder Anmerkungen haben, bitten wir Sie, das Gespräch mit uns zu suchen.

Viele Grüße

Christian Greiner

Liebe Eltern,

hiermit stelle ich Ihnen wichtige Informationen für das 2. Schulhalbjahr zur Verfügung. Außerdem weise ich auf die Datenschutzregelungen zum Lolli-Testprojekt in den geänderten Datenschutzhinweisen hin.

Viele Grüße

Christian Greiner

 

Informationsbrief zum Stundenplan

Stundenplan für das 2. Halbjahr

Vereinbarungen der Grundschulen des Kreises Höxter zum Pandemiegeschehen

angepasste Datenschutzhinweise mit Datennutzung im Rahmen der Lolli-Testungen

Liebe Eltern,

wie Sie vielleicht schon den Medien entnommen haben, hat das Schulministerium neue Regeln zum Maskentragen und zur Quarantäne beschlossen. Diese werden alsbald in der Coronaschutzverordnung angepasst. Die Regelungen gelten ab Dienstag, den 01.11.2021:

"Die Landesregierung hat beschlossen, die Maskenpflicht am Sitzplatz für die Schülerinnen und Schüler aller Schulformen mit Beginn der zweiten Schulwoche nach den Herbstferien aufzuheben. Dies erscheint unter Würdigung aller Umstände – insbesondere der besonderen Gewichtung der entwicklungspsychologischen und pädagogischen Bedeutung eines „normalisierten“ Schulbesuchs – zum jetzigen Zeitpunkt möglich.
Konkret bedeutet dies:
• Die Coronabetreuungsverordnung wird ab 2. November 2021 für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr vorsehen, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
• Die Maskenpflicht entfällt auch bei der Betreuung im Rahmen von Ganztags- und Betreuungsangeboten, beispielsweise in Offenen Ganztagsschulen, für die Schülerinnen und Schüler, wenn sie an einem festen Platz sitzen, etwa beim Basteln oder bei Einzelaktivitäten.
• Das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis ist weiterhin zulässig.
• Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske. Davon abgesehen bleibt es bei den bereits bekannten Ausnahmen von der Maskenpflicht im Schulgebäude, vgl. § 2 Absatz 1 Satz 2 Coronabetreuungsverordnung.
• Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal entfällt die Maskenpflicht im Unterrichtsraum, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird.
• Für das schulische Personal entfällt die Maskenpflicht auch bei Konferenzen und Besprechungen im Lehrerzimmer am festen Sitzplatz.
• Für die Gremien der Schulmitwirkung gelten die bisherigen Regelungen, die sich an der Coronaschutzverordnung orientieren, fort.
• Im Außenbereich der Schule besteht auch weiterhin für alle Personen keine Maskenpflicht.

 

Quarantäne:
Tritt in einem Klassen- oder Kursverband ein Infektionsfall auf, ist die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ab sofort in der Regel auf die nachweislich infizierte Person sowie die unmittelbare Sitznachbarin oder den unmittelbaren Sitznachbar zu beschränken."

Das ist für die Kinder und für unsere pädagogische Arbeit sicherlich eine erhebliche Erleichterung, auch wenn die Regelung eine Abwägung zwischen der Belastung der Kinder einerseits und damit evtl. größeren Ansteckungsrisiken darstellt.

Viele Grüße
Christian Greiner