Wechselunterricht an der GGS Dringenberg ab Montag, dem 22. Februar 2021


Unterrichtsorganisation

Jede Klasse wird in zwei Gruppen eingeteilt, Gruppe A und Gruppe B.

Gruppe A nimmt jeweils am Montag und am Mittwoch am Präsenzunterricht teil, Gruppe B immer am Dienstag und am Donnerstag.
Am Freitag wechseln die Gruppen im zweiwöchigen Rhythmus.

Geschwisterkinder werden montags und mittwochs im Präsenzunterricht beschult.
Die Zusammenstellung der Gruppen wird ansonsten unter pädagogischen Gesichtspunkten von den jeweiligen Klassenlehrerinnen/dem Klassenlehrer getroffen.

Fast der gesamte Unterricht wird von den Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer geleistet, so dass auch seitens des Lehrpersonals kaum eine „Durchmischung“ stattfindet.

An den präsenzfreien Tagen bleiben die Kinder im Distanzunterricht zu Hause und bearbeiten dort ihre Aufgaben, die sie tags zuvor im Präsenzunterricht erarbeitet und erhalten haben (blended learning).


Lernziel- und Leistungskontrolle


Die Leistungskontrolle findet asynchron statt, d.h. zeitversetzt bei den Inhalten des Distanzunterrichts, und synchron während des Präsenzunterrichts.

Die im Distanzunterricht erbrachten Leistungen bezüglich Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Kreativität und Ausdauer werden wertschätzend kommuniziert.
Die Grundlage der Leistungsbewertung ist der Präsenzunterricht.

Die Leistungsüberprüfungen werden der Lernentwicklung bzw. dem Lernstand der Schülerinnen und Schüler gerecht und bilden die Grundlage für weitere Förderungen.
Die Anzahl der Lernzielkontrollen wird reduziert.
Arbeiten und Tests werden im Präsenzunterricht angefertigt. Ihre Inhalte bauen aber auch auf den Lernergebnissen des Distanzunterrichts auf.


Unterrichtsinhalte

Der Schwerpunkt der erteilten Unterrichtsstunden liegt auf den Bereichen Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Sie richten sich nach den Kernlehrplänen und den schuleigenen Arbeitsplänen.

Die Zeit des Wechselunterrichts soll aber auch gezielt genutzt werden, die Kinder systematisch weiterhin im Umgang mit den Tablets zu schulen, um im Distanzunterricht mit den vorhandenen Möglichkeiten wirksam arbeiten zu können.

Am Tag der Präsenz nehmen die Kinder aller Klassen durchschnittlich 5 Stunden am Unterricht teil.


Hygienekonzept

Im Unterricht, im Bus, auf dem Schulgelände, im Schulgebäude und während des Sportunterrichts tragen die Kinder einen medizinischen Mundschutz oder eine FFP2-Maske, in Ausnahmefällen dürfen sie auf eine Alltagsmaske zurückgreifen.
Tragepausen bei Unwohlsein können bei den Lehrkräften angemeldet werden. Sie werden dann entsprechende Lösungsmöglichkeiten anbieten.
Die Lehrerinnen und Lehrer tragen eine medizinischen Mundschutz bzw. eine FFP2-Maske.

Alle anderen Hygienemaßnahmen aus der Vergangenheit haben sich bewährt und bleiben bestehen.

Der Schulbeginn wird wie die Pausen nicht gestaffelt, da das Gelände ausreichend Raum bietet.

Dringenberg, den 16. Februar 2021

Liebe Eltern,

Wegen der Corona-Pandemie gelten folgende Regelungen:

- Zeigt Ihr Kind Symptome ( Schnupfen, Husten, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, Unwohlsein, Übelkeit, Fieber etc.) schicken Sie Ihr Kind nicht zur Schule und beobachten einen Tag lang, wie sich der Zustand entwickelt. Bessern sich die Symptome nach einem Tag nicht, konsultieren Sie bitte einen Arzt.
- Bitte informieren Sie die Schule in jedem Fall über das Fehlen Ihres Kindes.
- Sollten Sie, ein Familienangehöriger oder Ihr Kind getestet worden sein, informieren Sie auch in diesem Fall die Schule.
- Sobald Sie das Testergebnis erfahren haben, informieren Sie bitte die Schule, auch bei negativen Ergebnissen.

- Alle Kinder und Lehrer tragen auf dem Schulhof und den Gängen einen Mund-Nasen-Schutz.
- Buskinder tragen auf dem Weg vom und zum Bus sowie im Bus einen Mund-Nasen-Schutz.
- Jedes Kind bringt zusätzlich mindestens einen weiteren Mund-Nasen-Schutz als Reserve mit (wegen der Durchfeuchtung).
- Jedes Kind bringt ein Behältnis für die Aufbewahrung des Mund-Nasen-Schutzes mit.

Es gibt für jede Klasse Treffpunkte auf dem Schulhof, an denen sich die Klassen vor dem Unterricht und am Ende der Pausen treffen. Dort werden sie von der Lehrerin oder dem Lehrer abgeholt.
Diese Treffpunkte sind:
- Klasse 1:   am Ahornbaum am Schuleingang
- Klasse 2:   an der Linde auf dem Schulhof
- Klasse 3a: vor dem Container bei den Bänken
- Klasse 3b: grünes Klassenzimmer
- Klasse 4a: am Notausgang bei der Turnhalle
- Klasse 4b: am Basketballkorb

Beim jedem Betreten des Schulgebäudes werden die Hände der Kinder desinfiziert. Sollten Kinder das Mittel nicht vertragen, waschen sie sofort nach Betreten der Klasse ihre Hände.

Die Kinder bewegen sich im Schulgebäude nach einem verbindlich abgesprochenen Einbahn-Wege-System.
Die Kinder dürfen an ihrem Platz die Mund-Nasen-Bedeckung ablegen. Sobald sie sich aber im Raum bewegen, müssen sie sie aufsetzen.

Der Sportunterricht findet mit sehr moderaten Anforderungen statt. Dazu tragen die Kinder lediglich Turnschuhe, ansonsten behalten sie Ihre Kleidung an.
Die Kinder wechseln ihre Schule im Umkleideraum in festgelegten Fünfergruppen.
Die körperlichen Belastungsphasen im Sportunterricht finden ohne Mund-Nasen-Bedeckung statt.

Eltern, die ihre Kinder in der Schule abholen, tragen bitte auch einen Mund-Nasen-Schutz auf dem Schulgelände, da ein Sicherheitsabstand nicht immer gewährleistet werden kann.
Das Betreten des Schulgebäudes ist nur nach telefonischer Anmeldung möglich.

Desinfektionsmittel und die Besucherdokumentation stehen bzw. liegen im Eingangsbereich.